#echtlowbuy 2019 | Die ersten vier Wochen

#echtlowbuy 2019 | Die ersten vier Wochen

Werbung/Verlinkung Da sind sie rum, die ersten vier Wochen meines #echtlowbuy. Keine Sorge, es wird jetzt sicher nicht jeden Monat einen detaillierten Bericht meines Erfolges (oder Misserfolges) geben. Aber gerade in den ersten Wochen sind mir Dinge bewusst geworden, über die ich gerne sprechen möchte. Vielleicht geht es euch ja ähnlich.  Meine Mission kurz zusammengefasst: Ich möchte meine Beauty Einkäufe und meine akzeptierten PR-Samples deutlich reduzieren. Mehr über meine Beweggründe lest ihr im ersten Artikel über mein #echtlowbuy. Ich gestatte mir 3 „Luxus-Käufe“ im Monat. Ich nenne sie so, da ich Dinge des täglichen Bedarf aus der Wertung ausschließe. Dazu später mehr. Wenn ich es schaffe mehr als 2 „Luxus“-Produkte im Monat aufzubrauchen, gewinne ich einen zusätzlichen Kauf hinzu.  Learning #1: Aufbrauchen Im Januar habe ich deutlich mehr Produkte aufgebraucht als erwartet. Ich habe also 4 statt 3 Beauty-Käufe frei. Aufbrauchen wird plötzlich ganz leicht und ich erfreue mich fast mehr am Gefühl etwas zu leeren, als daran etwas nur zu kaufen. Danach steht mir gerade so gar nicht der Sinn. Denn ich bin ganz ehrlich: Selbst die 3 Beauty-Käufe habe ich gerade so ausgeschöpft und das auch nur auf den letzten Metern. Wochenlang blieb es bei einem Kauf.  […]

Der Beitrag #echtlowbuy 2019 | Die ersten vier Wochen erschien zuerst auf echtKATHRIN.

Weiterlesen

Powered by WPeMatico

Das kΓΆnnte dir auch gefallen: