Erzähl mal…#2 | Warum vertrage ich keine Deocreme?

Erzähl mal…#2 | Warum vertrage ich keine Deocreme?

Werbung/Markennennung Gleich vorweg: Es gibt viele Menschen, die wunderbar mit einer Deocreme klar kommen. Auch über längeren Zeitraum. Und es gibt Menschen wie mich, die bei den meisten Deocremes über kurz oder lang über trockene, gerötete oder juckende Achseln klagen. An diese wendet sich dieser Artikel. Denn es gibt eine plausible Erklärung für dieses Problem.  Jeder Mensch schwitzt. Das ist von der Natur so vorgesehen und völlig gesund. Nicht schwitzen wäre sogar tödlich. Schweiß an sich ist auch erstmal kein großes Problem. Maximal ein ästhetisches, da er ab einer gewissen Menge auf Textilien sichtbar wird. Spätestens nach einer Weile wird er jedoch auch olfaktorisch auffällig. Dann nämlich, wenn die Bakterien auf der Haut beginnen ihn zu zersetzen. Vor allem die im Schweiß vorkommenden langkettigen Fettsäuren verwandeln sich dadurch unter anderem in Ameisen- und Buttersäure. Eine stechend-ranzig Mischung.  Es gibt zwei Möglichkeiten dieses Vorgangs Herr zu werden, die beide auch gerne miteinander kombiniert werden. Zum Einen wird versucht das Schwitzens als solches zu verringern (mit Hilfe eines Anti-Transpirants), zum Anderen den Geruch zu überdecken oder zu neutralisieren (mit einem Deodorant).  WAS IST EINE DEOCREME UND WIE WIRKT SIE? Die Feuchtigkeitsproduktion beim Schwitzen kann nur verringert werden, indem man die Schweißdrüsen […]

Der Beitrag Erzähl mal…#2 | Warum vertrage ich keine Deocreme? erschien zuerst auf echtKATHRIN.

Weiterlesen

Powered by WPeMatico

Das könnte dir auch gefallen: